Krokolino Beitragsbild

Mit Krokodil oder Krokolino über den Rhein

Wenn wir gewusst hätten, was das für ein schönes Erlebnis ist, hätten wir das schon viel früher gemacht – mit der Fähre Weiß-Zündorf über den Rhein, entweder an Bord vom Krokodil, dem großen Bruder Krokolino oder der Frika.

Der Auftakt des kleinen Ausflugs ist schon so schön. Denn die Fähre startet in Köln-Weiß und  und dort erwarten einen erst einmal weite grüne Felder auf denen die Pferde der umgrenzenden Reiterhöfe stehen. Es ist fast unmöglich, dort nicht eine Weile verweilen zu wollen und sich zu wünschen, in einem der hübschen Häuschen mit Blick auf Felder, Pferde und Rhein zu wohnen.

Doch auf gehts auf die Fähre Weiß-Zündorf. Wir klettern an Bord der kleinen Fähre Krokodil, auf die man wir auch Fahrräder, Kinderwagen, Roller, Skateboards etc. mitnehmen können. Die Fahrt über den Rhein auf die andere Seite ist nicht lang, aber der pure Genuss.

Auch wenn wir traurig sind, dass die Fahrt so schnell vorbei ist – die Ankunft in Zündorf entschädigt einen sofort. Schnell wollen wir am Strand ein paar Steine in den Rhein werfen. Dann gehts gemütlich schlendernd auf die Freizeitinsel Groov, wo einfach alles möglich ist. Eis oder Waffel essen, Minigolf spielen, mit dem Roller rumkurven oder im Gras liegen mit Blick auf die Wasserfontäne der Groov.

Es gibt so viele kleine Cafés und Restaurants dort. Echt ein tolles Plätzchen mit dem Gefühl von Urlaub. Und wenn wir die Groov dann verlassen, sind wir nicht traurig. Denn es erwartet uns ja die Rückreise mit der süßen Fähre. Das Abschluss-Highlight sozusagen.

Fähre Weiß-Zündorf

Weißer Leinpfad

50999 Köln

Kommentar verfassen