DUFTE LÄDCHEN – Die Eisdielerin

Warum eigentlich nicht im Winter ins Eiscafé? Es gibt so vieles, was dafür spricht: Eiscafés haben im Winter eine ganz besondere Atmosphäre. Sie sind im Chill-Modus, sammeln Kräfte für den Sommer.

Ein Eiscafé, in dem wir uns auch bei frostigen Minusgraden prima entspannen können, ist die Eisdielerin.

Die Eisdielerin spricht gleich mehrere Sinne an:

Zum einen die Augen: Wir lieben das Design des Ladens; das satte Türkis an den Wänden, das Geschirr, auf dem alles serviert wird und die Holztische und -stühle, an denen man sitzt.

Dazu kommt das leckere Eis, das einfach anders schmeckt als gewöhnliche Eissorten. So wird das Eis-Essen richtig spannend, auch für die Kinder. Wie schmeckt wohl „Grüner Apfel/Kiwi“? Das Fazit ist meist: Einfach nur lecker!

Wem Eis im Winter zu kalt sein mag: Die Eisdielerin hat auch ganz leckere Waffeln, von süß bis herzhaft; dazu einen Cappuccino und das Lebensgefühl ist perfekt.

Eisdealerin_Theke

Was nehmen wir nur? …

 

Besonders nett für die Kids:

  • Die Eisdielerin hat eine Spielecke für die Kleinen, mit Tisch und Stühlen, Büchern, Malzeug etc.
  • Draußen kann man herrlich im Innenhof an Bierbänken sitzen oder auf einer Hollywoodschaukel entspannen
  • Das Eis ist selbstgemacht, ohne  Zusatz künstlicher Aromen.

Weitere Eisdielen in Ehrenfeld findet Ihr hier, im Blog meiner Freundin Bettina Blass.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen